Broschüre

Wir arbeiten mit einer Reihe internationaler Vertreter und Vertretern aus Übersee zusammen, die Familien bei der Unterbringung ihrer Kinder in britischen Internaten beraten. Unser Richtliniendokument für das Aufnahmeverfahren ist online verfügbar. Wir haben jedoch im folgenden die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen gegeben:

Wie kann ich eine Broschüre anfordern?

Wir senden Ihnen gerne jederzeit eine unserer Broschüren oder senden diese an internationale Vertreter und Vertreterinnen. Eine digitale Kopie unserer Broschüre der Unter- und Mittelschule, sowie der Oberstufe kann ebenfalls heruntergeladen werden.

Was sind die besten Jahre für ausländische Schülerinnen und Schüler unserer Schule beizutreten?

Schülerinnen und Schüler, die in den Schuljahren 7-9 (im Alter von 11-13 Jahren) an unsere Schule kommen, haben die maximale Zeit, um ihre Englischkenntnisse zu verbessern, bevor sie an den wichtigen GCSE und A-level Prüfungskursen teilnehmen. Wir empfehlen Schülerinnen und Schülern mit einem sehr guten Englischniveau, an der 10. Klasse (ab 14 Jahren) teilzunehmen, da wir es vorziehen, dass sie Zeit haben, sich einzuleben und ihr Englisch zu verbessern, weil dies für die GCSE Projektarbeit ziemlich früh in der 10. Klasse erforderlich ist. Unsere Abteilung Englisch als Fremdsprache (EAL) unterstützt jeden Schüler und jede Schülerin individuell, um sicherzustellen, dass er oder sie erfolgreich ist.

Akzeptieren Sie auch Schülerinnen und Schüler im Januar und April?

Unsere Priorität ist es, Schülerinnen und Schüler aus Übersee zu rekrutieren, die zu einem Langzeitstudium kommen und Vollmitglied unserer Bethany School-Gemeinschaft werden möchten. Für Schüler, die für ein Schuljahr in Bethany studieren möchten, wenden Sie sich bitte zunächst an unsere Registrarin unter admissions@bethanyschool.org.uk. Gelegentlich können wir einen Schüler oder eine Schülerin für ein Trimester nach Ermessen des Schulleiters annehmen.

Bieten Sie auch Stipendien an?

Wir bieten eine Reihe von Stipendien für den Eintritt in die 7., 9. und Oberstufe an.

Was ist Ihr Aufnahmeverfahren?

Bewerber für die Jahre 7, 8 und 9 sollten gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift besitzen. Schülerinnen und Schüler, die an den 10. und 12. Schuljahren teilnehmen möchten, benötigen gute Englischkenntnisse, um den Anforderungen des Unterrichts gerecht zu werden. EAL-Schüler (Englisch als Fremdsprache), für die Englisch die zweite Sprache ist, müssen die EAL-Prüfungen von Bethany ablegen. Für diese Schüler und Schülerinnen sind auch Schulzeugnisse und Nachweise erforderlich. Es ist uns wichtig, sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler bei Ankunft einen vollständigen Lehrplan des Vereinigten Königreichs bewältigen können (auch mit der von der Schule bereitgestellten EAL-Unterstützung ist dies nicht immer leicht). Am Anfang des Zulassungsverfahrens bitten wir die Agenten, uns eine Kopie des Antrags des neuen Schülers, das neueste Zeugnis und andere hilfreiche Nachweise zu senden. Sobald Sie einen Platz für Ihren Sohn oder Ihre Tochter akzeptiert haben, bitten wir Sie, den Elternvertrag, die Anmeldegebühr und die Anzahlung zurückschicken, um den Platz zu bestätigen. Vor der Ankunft senden wir der Familie des Schülers oder der Schülerin ein Informationspaket zu.

Wann sind die Bewerbungsfristen?

Anträge können zu jederzeit gestellt werden. Um Enttäuschungen zu vermeiden, wird jedoch eine frühzeitige Bewerbung (bis zu einem Jahr im Voraus) empfohlen.

Was sind die Anforderungen des Interview?

Wenn ein Schüler oder eine Schülerin die Schule vor dem Eintritt besucht, wird ein informelles Gespräch mit dem Schulleiter oder einem leitenden Angestellten angeboten. Das Interview ist eine Gelegenheit für die Schülerin oder den Schüler ihre/ seine Fähigkeit im gesprochenen Englisch zu demonstrieren und seine Persönlichkeit zu zeigen, indem sie/er seine/ihre Interessen und ihren/seinen Familienhintergrund beschreibt. Andere relevante Fragen, die der Interviewer möglicherweise stellt, zum Beispiel, warum man in Großbritannien zur Schule gehen möchte, können ebenfalls diskutiert und beantwortet werden. Dieses Gespräch kann auch über Skype stattfinden, wenn die Umstände es dem Schüler oder der Schülerin nicht erlauben, die Schule vor dem Eintritt zu besuchen.

Was sind die Voraussetzungen für die Aufnahme in die Oberstufe?

Wir bieten Plätze an auf der Grundlage langfristig guter akademischer Ergebnisse in Tests und Klassenarbeiten, sowie Referenzen von Lehrkräften der derzeitigen Schule.

In welchen Schuljahren gibt es die meisten Plätze?

Dies ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich, weshalb wir empfehlen, Anträge frühzeitig (soweit möglich) zu stellen. Für das kommende Jahr stehen in einigen Jahresgruppen gelegentlich Plätze zur Verfügung. Anfragen richten Sie bitte an die Registrarin Sally Martorell unter admissions@bethanyschool.org.uk.

Wieviele Internatsplätze gibt es?

Dies variiert von Jahr zu Jahr. Die Bethany School bietet eine Reihe von Boarding-Optionen an, einschließlich Voll-, Wochen- und Flexi-Boarding für Schüler aus Übersee und Großbritannien. Weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Boardingplätzen in allen Jahresgruppen erhalten Sie von unserer Registrarin.

Wie viele internationale Schülerinnen und Schüler möchten Sie jedes Jahr aufnehmen?

Dies hängt ab von der momentanen Zusammensetzung bezüglich der Herkunftsländer der Schulgemeinschaft und der Nationalität der Schulabgänger in den Jahren 11 und 13. Unsere Schulgemeinschaft setzt sich zusammen aus Schülerinnen und Schülern des Vereinigten Königreichs und aus einer ganzen Reihe von Ländern der ganzen Welt. Unsere Priorität ist es, ein ausgewogenes Verhältnis von britischen und internationalen Schülern in Internaten und Klassen zu erhalten.

Wieviele Schüler und Schülerinnen teilen sich ein Zimmer?

In den Jahren 7 – 9 teilen sich normalerweise drei oder vier Schüler einen Raum. In den Jahren 10 und 11 gibt es normalerweise zwei Personen. In der Oberstufe, vor allem in der 13. Klasse, wird den Schülern je nach Verfügbarkeit ein eigenes Zimmer zugewiesen. Die Entwicklung und Renovierung von Pensionen ist im Gange.

Welche auβerakademische, seelsorgerische und soziale Betreuung bietet Bethany an?

Wir sind sehr stoz auf das Niveau und die Qualität der Betreuung, die das Personal allen unseren Schülern und Schülerinnen entgegenbringt, insbesondere denjenigen, die Mitglieder unserer Internatsgemeinschaft sind und für die die Schule ihr Zuhause ist. Unsere Mitarbeiter verbringen viel Zeit damit, Schülerinnen und Schüler in allen Bereichen ihres Lebens zu unterstützen, damit sie zufrieden, selbstsicher und mit viel Unterstützung aufwachsen und sich entwickeln können und nicht nur in akademischen Bereichen. Unsere Elternbefragung aus dem Jahr 2018 erhielt eine außerordentlich positive Resonanz und spiegelte die harte Arbeit aller Mitarbeiter bei der Unterstützung von Schülern und Schülern in allen Bereichen wider. Spiritualität und Gemeinschaft sind auch für das Ethos der Bethany School von zentraler Bedeutung. Als Teil eines regulären Gottesdienstprogramms in der Schulkapelle und Schulversammlungen fördern sie durch Reflexion die gesamte Entwicklung junger Menschen. Während des Schultages stehen eine Krankenschwester zur Verfügung, die seelsorgerische und medizinische Beratung anbietet. Wir haben auch eine eigene Kaplanin, die christliche Dienste anbietet und den Schülern gemeinsam mit unserem Schulberater zur Verfügung steht, um alle Sorgen und Nöte anzuhören, die unsere Schüler diskutieren möchten. Diese Struktur macht es möglich, dass sich unsere Mitarbeiter mit jedem Schüler und jeder Schülerin regelmäßig beschäftigen und sie sich darüber hinaus fortwährend mit Kollegen über diese auseinandersetzen. Auβerdem wird jeder Internatsschüler und jede Internatsschülerin von seinem bzw. ihrem Housemaster oder Housemistress, von Hausassistenten und vom Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin unterstützt, da diese sie mehrmals am Tag sehen.

Bieten Sie Gastfamilien für Heimfahrwochenenden und die kürzeren Ferien an? Wie sieht die Vormundtschaftliche Betreuung und Unterstützung auβländischer Kinder und Jugenliche aus?

Zum Schulstart ihrer Kinder müssen alle Eltern, die im Ausland wohnen, einen geeigneten britischen Vormund für ihren Sohn oder ihre Tochter gefunden haben. Der Vormund tritt in Notfällen in loco parentis auf und ist während der Ferien und der Heimfahrwochenenden für die Betreuung und Unterbringung verantwortlich, während sich Ihr Sohn oder Ihre Tochter im Vereinigten Königreich aufhalten. Wir empfehlen daher, dass Eltern sich an eine der von AEGIS (The Association for Education and Guardianship of International Students) akkreditierten Vormundschaftsagenturen wenden. Details finden Sie unter: www.aegisuk.net. Etwa jedes halbe Trimester (6-7 Wochen) gibt es ein Wochenende, das als “Home Weekend” bezeichnet wird, an dem die Internatsschüler und -schülerinnen aufgefordert werden, nach Hause, zu Vormunden oder zu Freunden zu fahren. Für unsere internationalen Schülerinnen und Schüler bedeutet dies, dass sie die Möglichkeit haben, mehr von England zu erkunden und andere Aspekte des britischen Lebens zu erfahren.

Haben ausländische Schüler und Schülerinnen einen guten Zugang zum Internet und Telefon?

Alle Internatsbewohner und -bewohnerinnen benötigen regelmäßigen Kontakt mit Familie und Zuhause, und die Schüler werden aufgefordert, ihre Eltern per Telefon, Brief und E-Mail zu kontaktieren. Sie haben alle eine eigene E-Mail-Adresse und Zugang zu Internetdiensten. Alle Schülerinnen und Schüler haben ihre eigenen Tablets oder Laptops, die sie für den Kontakt mit der Familie verwenden dürfen.

Wie ist die Unterkunft im Internat?

Es gibt fünf Internatsgebäude, die geräumige und komfortable Unterkünfte bieten und eine freundliche, entspannte Atmosphäre bieten. Jedes Haus verfügt über einen Gemeinschaftsraum mit TV / DVD-Player und eine Küche für die Zubereitung von Snacks und kleinen Mahlzeiten. Im Speisesaal werden den Kindern und Jugendlichen drei vielfältige und ausgewogene Mahlzeiten pro Tag zur Verfügung gestellt. Kendon, Pengelly und The Mount: Die Häuser für Jungen in der 7. bis 11. Klasse. Gelegentlich werden auch einige Jungen der Oberstufe zur Unterstützung des Hauspersonals in den Häusern wohnen. Old Poplars: Das Haus der Mädchen in der 7. bis 11. Klasse. The Orchard: Unser Haus für die Oberstufler befindet sich direkt neben dem Oberstufenzentrum, dem Zentrum des Studiums und der Geselligkeit. Der große, lichtdurchflutete Gemeinschaftsraum bietet viel Platz für Gruppen, um sich bei einer Tasse Tee oder Kaffee zu treffen und zu entspannen. Pool und Tischfußball ermöglichen einen freundlichen Wettbewerb.

Können Schüler während der Ferien in der Schule bleiben?

Schüler dürfen mit Erlaubnis des Schulleiters an ausgewählten Wochenenden an der Schule bleiben. Während der Haupttrimesterferien müssen alle Schüler bei ihren Gastfamilien wohnen.

Bietet die Schule Transport an?

Zu Beginn und am Ende der Schulzeiten arrangiert die Schule Taxis von und zu den Flughäfen mit Taxiunternehmen, die der Schule bekannt sind.

Wie kümmert sich die Schule um neue Schülerinnen und Schüler?

In den ersten Wochen des Semesters achten wir vorrangig darauf, dass sich alle neuen Schüler und Schülerinnen schnell einfinden. Ein neues Starterpaket wird vor der Ankunft an neue Schülerinnen und Schüler gesendet. Sie erhalten auch ein eigenes Handbuch, wenn sie in der Schule ankommen. Dies ist ein informellerer Leitfaden für das Schulleben. In den ersten Tagen vor Schuljahresbeginn im September gibt es ein Internatseinführungsprogramm, das Aktivitäten beinhaltet, die den etablierten und neuen Internatskindern und -jugendlichen helfen, einander und die Schule kennenzulernen. Dies beinhaltet die Möglichkeit, Schuluniformen zu kaufen, nahegelegene Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu besuchen und andere Mitglieder ihrer Internatshäuser kennenzulernen. Die Schüler und Schülerinnen werden von einem Team qualifizierter, erfahrener Mitarbeiter betreut, die sowohl innerhalb als auch außerhalb des Klassenzimmers individuelle Unterstützung und Rat anbieten. Die Mitarbeiter des Hauses stehen in Kontakt mit Eltern, Erziehungsberechtigten und akademischen Tutoren, um die Entwicklung und das Wohlergehen jedes Schülers und jeder Schülerin zu überwachen und eventuelle Bedenken auszuräumen. Der Housemaster oder die Housemistress und der Klassenlehrer oder -lehrerin sollten die erste Anlaufstelle für Fragen oder Bedenken sein.